Microsoft Certified Azure Solutions Architect Expert («A300BC»)

In diesem Bootcamp bauen Sie Ihr Fachwissen über Azure Solutions von Grund auf systematisch auf. Sie legen die Prüfungen AZ-303 und AZ-304 während des Camps ab und werden Microsoft Certified Azure Solutions Architect Expert.
HerstellercodeA300
Dauer6 Tage
Preis8'650.–
KursdokumenteOffizielle Microsoft-Unterlagen und Added Value Content
Lifelong Learning Boost:Zu jedem Lehrgang/Bootcamp erhalten Sie einen Gutschein für einen Zusatzkurs. Mehr Informationen

Kurs-Facts

AZ-303:
  • Sicherung von Identitäten mit Azure Active Directory und Benutzern und Gruppen
  • Implementation von Identitätslösungen, die On-Premises- und Cloud-basierte Möglichkeiten umfassen
  • Anwendung von Überwachungslösungen zum Sammeln, Kombinieren und Analysieren von Daten aus verschiedenen Quellen
  • Verwaltung von Subscriptions, Konten, Azure-Richtlinien und Rollen-basierter Zugriffskontrolle
  • Verwaltung von Azure mit dem Ressourcen-Manager, dem Azure-Portal, der Cloud Shell und der CLI
  • Konfiguratopm von Lösungen für standortübergreifende Konnektivität wie VNet Peering und virtuelle Netzwerk-Gateways
  • Verwaltung von Azure App Service, Azure-Container-Instanzen und Kubernetes
AZ-304:
  • Empfohlene Lösungen zur Kostenminimierung
  • Empfehlen einer Lösung für Conditional Access, einschliesslich Multi-Faktor-Authentifizierung
  • Empfehlen einer Lösung für eine hybride Identität, einschliesslich Azure AD Connect
  • Empfehlen einer Lösung für die Verwendung von Azure Policy
  • Empfehlen einer Lösung, die KeyVault enthält
  • Empfehlen einer Lösung, die Azure AD Managed Identities einschliesst
  • Empfehlen einer Speicherzugriffslösung
  • Entwurfen einer Azure-Site-Recovery-Lösung
  • Empfehlen einer Lösung für die Autoskalierung
  • Empfehlen einer Lösung für Container
  • Empfehlen einer Lösung für die Netzwerksicherheit
  • Empfehlen einer Lösung für die Migration von Anwendungen und VMs
  • Empfehlen einer Lösung für die Datenbank-Migration
Es gibt kaum eine schnellere Möglichkeit, in Azure fit zu werden, als mit diesem Bootcamp. Von Grund auf werden alle wichtigen Themen anhand der offiziellen Microsoft-Unterlagen bearbeitet, die für den Azure-Einsatz im Unternehmensumfeld unabdingbar sind.

Im ersten Teil wird eine solide Wissensbasis geschaffen. Darauf werden im zweiten Teil die fortgeschrittenen Themen und Techniken aufgebaut. Am Ende des Bootcamps sind Sie in der Lage, die Prüfungen «AZ-303: Microsoft Azure Architect Technologies» und «AZ-304: Microsoft Azure Architect Design» zu bestehen.

Bootcamp-Übersicht

AZ-303:

Modul 1: VMs für Windows und Linux implementieren
In diesem Modul lernen Sie die virtuellen Maschinen von Azure kennen, einschliesslich Planung, Erstellung, Verfügbarkeit und Erweiterungen.
Lektionen:
  • Grösse der virtuellen Maschine auswählen
  • Hochverfügbarkeit konfigurieren
  • Dedizierte Azure-Hosts implementieren
  • Bereitstellen und Konfigurieren von Skalensätzen
  • Konfigurieren der Azure-Disk-Verschlüsselung
Modul 2: Einsatz und Konfiguration von Ressourcen automatisieren
In diesem Modul lernen Sie die Werkzeuge kennen, die ein Azure Administrator zur Verwaltung seiner Infrastruktur verwendet. Dazu gehören das Azure Portal, die Cloud Shell, die Azure PowerShell, die CLI und die Resource Manager-Vorlagen.
Lektionen:
  • Azure-Ressource-Manager-Vorlagen
  • Speichern einer Vorlage für eine VM
  • Standort neuer Ressourcen evaluieren
  • Konfigurieren einer Vorlage für eine virtuelle Festplatte
  • Bereitstellen aus einer Vorlage
  • Erstellen und Ausführen eines Automation Runbook
Modul 3: Virtual Networking implementieren
In diesem Modul lernen Sie grundlegende Virtual-Networking-Konzepte wie virtuelle Netzwerke und Subnetting, IP-Adressierung, Netzwerksicherheitsgruppen, Azure Firewall und Azure DNS kennen.
Lektionen:
  • Virtual-Network-Peering
  • VNet-Peering implementieren
Modul 4: Load Balancing und Netzwerksicherheit implementieren
In diesem Modul lernen Sie Strategien für den Netzwerkverkehr kennen, einschliesslich Netzwerk-Routing und Service-Endpunkte, Azure Load Balancer, Azure Application Gateway und Traffic Manager.
Lektionen:
  • Azure Load Balancer und Anwendungs-Gateway implementieren
  • Web Application Firewall verstehen
  • Implementieren von Azure Firewall, Azure Front Door, Azure Traffice Manager und Azure Bastion
  • Implementieren von Gruppen für Netzwerksicherheit und Anwendungssicherheit
Modul 5: Speicherkonten implementieren
In diesem Modul lernen Sie die grundlegenden Speicherfunktionen kennen, einschliesslich Speicherkonten, Blob-Speicherung, Azure-Dateien und Dateisynchronisierung, Speicher-Sicherheit und Speicher-Werkzeuge.
Lektionen:
  • Speicher-Konten
  • Blob-Speicherung
  • Speicher-Sicherheit
  • Verwaltung der Speicherung
  • Zugriff auf Blobs und Warteschlangen mit AAD
  • Konfigurieren von Azure-Speicher-Firewalls und virtuellen Netzwerken
Modul 6: Azure Active Directory implementieren
In diesem Modul lernen Sie, wie Sie Identitäten mit Azure Active Directory sichern und Benutzer und Gruppen implementieren.
Lektionen:
  • Überblick über Azure Active Directory
  • Benutzer und Gruppen
  • Domains und benutzerdefinierte Domains
  • Azure-AD-Identitätsschutz
  • Bedingten Zugang einführen
  • Konfigurieren von Betrugswarnungen für MFA
  • Bypass-Optionen implementieren
  • Vertrauenswürdige IPs konfigurieren
  • Konfigurieren von Gastbenutzern in Azure AD
  • Mehrere Verzeichnisse verwalten
Modul 7: Azure-Governance umsetzen und managen
In diesem Modul lernen Sie die Verwaltung Ihrer Abonnements und Konten, die Implementierung der Azure-Richtlinien und die Verwendung der rollenbasierten Zugriffskontrolle kennen.
Lektionen:
  • Verwaltungsgruppen, Abonnements und Ressourcengruppen erstellen
  • Überblick über die rollenbasierte Zugriffskontrolle (RBAC)
  • Rollen der Rollenbasierte Zugriffskontrolle (RBAC)
  • Azure-AD-Zugriffsübersichten
  • Implementieren und konfigurieren einer Azure Policy
  • Azure Blueprints
Modul 8: Implementierung und Verwaltung hybrider Identitäten
In diesem Modul lernen Sie, wie Sie Azure AD Connect installieren und konfigurieren und Azure AD Connect Health implementieren.
Lektionen:
  • Installieren und Konfigurieren von Azure AD Connect
  • Passwort-Synchronisierung und Passwort-Writeback konfigurieren
  • Konfigurieren von Azure AD Connect Health
Modul 9: Workloads in Azure verwalten
In diesem Modul lernen Sie, wie Sie Workloads mit Azure Migrate migrieren, Migrationen mit und ohne VMware-Agents durchführen sowie Azure Backup und Azure Site Recovery durchführen.
Lektionen:
  • Workloads mit Azure Migrate migrieren
  • VMware - Migration mit und ohne Agents
  • Azure-Backup implementieren
  • Azure-to-Azure-Site-Recovery
  • Azure-Update-Verwaltung implementieren
Modul 10: Cloud-Infrastruktur-Überwachung implementieren
In diesem Modul werden Sie über Azure Monitor, Azure Workbooks, Azure Alerts, Network Watcher, Azure Service Health, Azure Application Insights lernen.
Lektionen:
  • Azure-Infrastruktur-Security-Überwachung
  • Azure Monitor, Workbooks und Alerts
  • Protokoll-Analyse
  • Netzwerk-Beobachter
  • Azure Service Health
  • Azure-Kosten überwachen
  • Azure Application Insights
  • Unified Monitoring in Azure
Modul 11: Sicherheit für Anwendungen verwalten
In diesem Modul werden Sie über Azure Key Vault und die Implementation der Authentifizierung mit Azure Managed Identities lernen.
Lektionen:
  • Azure Key Vault
  • Azure Managed Identity
Modul 12: Implementation einer Anwendungs-Infrastruktur
In diesem Modul lernen Sie, wie Sie eine App-Service-Webanwendung für Container erstellen, einen App-Service-Plan erstellen und konfigurieren und Deployment Slots erstellen und verwalten.
Lektionen:
  • Azure App Service und App Service Plan erstellen und konfigurieren
  • Erstellen einer App-Service-Webanwendung für Container
  • Konfigurieren der Vernetzung für einen App-Service
  • Erstellen und Verwalten von Deployment Slots
  • Implementation von Logic Apps und Azure-Funktionen
Modul 13: Container-basierte Anwendungen implementieren
In diesem Modul lernen Sie, wie man Azure-Container-Instanzen ausführt und wie man Kubernetes mit AKS einsetzt.
Lektionen:
  • Azure-Container-Instanzen
  • Azure-Kubernetes-Dienst konfigurieren
Modul 14: Implementation von NoSQL-Datenbanken
In diesem Modul erfahren Sie mehr über Azure Table Storage und empfehlen Optionen für CosmsoDB-APIs.
Lektionen:
  • Tabellen für Speicherkonten konfigurieren
  • Geeignete CosmosDB-APIs auswählen
Modul 15: Azure-SQL-Datenbanken implementieren
In diesem Modul erstellen Sie eine einzelne Azure-SQL-Datenbank, erstellen eine Azure SQL Database Managed Instance und überprüfen die Hochverfügbarkeit und die Azure-SQL-Datenbank.
Lektionen:
  • Konfigurieren von Azure-SQL-Datenbankeinstellungen
  • Azure-SQL-Datenbank-Managed-Instances implementieren
  • Hochverfügbarkeit und Azure-SQL-Datenbank

AZ-304:

Modul 1: Design zur Kostenoptimierung
In diesem Modul erfahren Sie, wie Sie die Kosten aus Empfehlungen optimieren können, wie Sie die Kosten nach Azure Service herunter brechen und wie Sie Nutzungsdetails herunterladen und überprüfen können.
Lektionen:
  • Lösungen für das Kostenmanagement empfehlen
  • Empfohlene Standpunkte zur Kostenminimierung
Modul 2: Entwurf einer Lösung für Protokollierung und Überwachung
In diesem Modul erfahren Sie mehr über Azure Monitor, Azure Application Insights und Azure Sentinel. Sie werden in der Lage sein, Azure-Ressourcen mit Azure Monitor zu überwachen und Ressourcen-Logs für Azure zu sammeln und zu analysieren.
Lektionen:
  • Azure-Monitoring-Dienste
  • Azure Monitor
Modul 3: Design-Authentifizierung
In diesem Modul werden Sie lernen, Conditional Access und Azure Multi-Factor Authentication zu implementieren und auch in der Lage sein, eine Authentifizierungs-Methode für hybride Identitäten zu empfehlen.
Lektionen:
  • Empfehlen einer Lösung für Multi-Faktor-Authentifizierung / Single-Sign On (SSO)
  • Fünf Schritte zur Sicherung der Identitätsinfrastruktur
  • Empfehlen einer Lösung für eine hybride Identität / B2B-Integration
Modul 4: Design-Autorisierung
In diesem Modul lernen Sie, wie Sie Identitäten für Dienste bereitstellen und die Hierarchie der Verwaltungsgruppen und Subscriptions verstehen.
Lektionen:
  • Schutz der Infrastruktur
  • Empfehlen einer hierarchischen Struktur für Verwaltungsgruppen, Subscriptions und Ressourcengruppen
Modul 5: Design-Governance
In diesem Modul werden Sie lernen, eine Azure-Politik anzuwenden, nicht-konforme Ressourcen zu identifizieren und die Tag-Governance mit der Azure Policy zu verwalten.
Lektionen:
  • Empfehlen einer Lösung für die Anwendung von Azure Policy / Azure Blueprint
Modul 6: Design-Sicherheit für Anwendungen
In diesem Modul lernen Sie die Verfügbarkeit und Redundanz von Azure Key Vault sowie die Verwaltung von Identitäten für Azure-Ressourcen kennen. Ausserdem lernen Sie vom System zugewiesene Managed Identity und Azure VMs kennen.
Lektionen:
  • Empfehlen einer Lösung mit KeyVault
  • Empfehlen einer Lösung mit Azure AD Managed Identities
Modul 7: Entwerfen einer Lösung für Datenbanken
In diesem Modul werden Sie in der Lage sein, den geeigneten Datenspeicher zu empfehlen und Azure SQL Datenbank und Azure SQL Managed Instance Service Tiers zu empfehlen.
Lektionen:
  • Auswahl einer geeigneten Datenplattform basierend auf den Anforderungen
  • Überblick über Azure-Datenspeicherung
  • Datenbank-Service-Tier-Sizing empfehlen
  • Dynamische Skalierung von Azure-SQL-Datenbank und Azure-SQL-verwalteten Instanzen
  • Empfehlen Sie eine Lösung für die Verschlüsselung von Daten in Ruhe, bei der Übertragung und im Gebrauch
Modul 8: Integration von Entwurfsdaten
In diesem Modul lernen Sie die Datenflüsse mit Hilfe der Azure Data Factory und der Azure Synapse Analytics Architektur kennen.
Lektionen:
  • Empfehlen eines Data Flow / einer Lösung für die Datenintegration
Modul 9: Wählen eines geeigneten Speicherkontos
In diesem Modul erfahren Sie, wie Sie eine Strategie für die Verwendung von Tiered Storage empfehlen und Tiered Storage mit Azure-Tools verwalten können.
Lektionen:
  • Speicherebenen verstehen
  • Empfehlen einer Speicherzugriffs-Lösung
  • Empfehlen von Tools zur Speicherverwaltung
Modul 10: Entwerfen einer Lösung für Backup und Wiederherstellung
In diesem Modul lernen Sie Lösungen für Site-Recovery-Kapazität sowie Site-Failover und -Failback kennen. Sie werden in der Lage sein, Lösungen für die Wiederherstellung in verschiedenen Regionen zu empfehlen.
Lektionen:
  • Empfehlen einer Wiederherstellungs-Lösung für hybride und lokale Workloads
  • Lösung für Design und Azure Site Recovery
  • Empfehlen einer Lösung für die Wiederherstellung in verschiedenen Regionen / Azure Backup Management
  • Entwerfen einer Lösung für die Datenarchivierung und -aufbewahrung
Modul 11: Design für Hochverfügbarkeit
In diesem Modul lernen Sie Lösungen für Anwendungs- und Workload-Redundanz kennen, einschliesslich Compute, Datenbank und Speicherung.
Lektionen:
  • Empfehlen einer Lösung für Anwendungs- und Workload-Redundanz / Autoskalierung
  • Identifizierung von Ressourcen, die hohe Verfügbarkeit erfordern
  • Speichertypen für Hochverfügbarkeit identifizieren
  • Empfehlen einer Lösung für die Geo-Redundanz von Arbeitslasten
Modul 12: Entwerfen einer Compute-Lösung
In diesem Modul lernen Sie die entsprechenden Computertechnologien kennen, darunter virtuelle Maschinen, App Services, Service Fabric, Azure-Funktionen, Windows Virtual Desktop und Container.
Lektionen:
  • Empfehlen einer Lösung für Compute Provisioning
  • Geeignete Computertechnologien bestimmen
  • Empfehlen einer Lösung für Container
  • Empfehlen einer Lösung für die Automatisierung von Compute Management
Modul 13: Entwerfen einer Netzwerklösung
In diesem Modul lernen Sie Lösungen für Netzwerkadressierung und Namensauflösung, Netzwerkbereitstellung und Netzwerksicherheit kennen.
Lektionen:
  • Empfehlen einer Lösung für Netzwerk-Adressierung und Name Resolution
  • Empfehlen einer Lösung für Netzwerk-Bereitstellung und Netzwerk-Sicherheit
  • Empfehlen einer Lösung für iInternete-Konnektivität und On-Premises-Netzwerke
  • Empfehlen einer Lösung für die Automatisierung des Netzwerkmanagements
  • Empfehlen einer Lösung für Load Balancing und Traffic Routing
Modul 14: Entwerfen einer Anwendungsarchitektur
In diesem Modul lernen Sie Lösungen für den Einsatz von Anwendungen kennen, darunter ARM-Templates, Logic Apps oder Azure-Funktionen. Sie lernen auch die Architektur von Microservices kennen, einschliesslich Event Grid, Event Hubs, Service Bus, Storage Queues, Logic Apps, Azure Functions und Webhooks.
Lektionen:
  • Empfehlen einer Architektur für Microservices
  • Empfehlen einer Orchestrierungslösung für die Bereitstellung von Anwendungen
  • Empfehlen einer Lösung für die API-Integration
Modul 15: Design-Migrationen
In diesem Modul lernen Sie, eine Lösung für die Migration von Anwendungen und VMs sowie eine Lösung für die Migration von Datenbanken zu empfehlen.
Lektionen:
  • Bewerten und On-Premises-Server und -Anwendungen für die Migration
  • Empfehlen einer Lösung für die Migration von Anwendungen und VMs / Migration von Datenbanken

Digicomp Blended-Learning-Ansatz:

  • Pre-Study: Sobald Sie das Bootcamp buchen, erhalten Sie Zugang zu den offiziellen Microsoft-Unterlagen und Added Value Content. Wir empfehlen, pro Modul mindestens das erste Kapitel bereits vor dem Bootcamp durchzuarbeiten.
  • After-Study: Nach dem Bootcamp haben Sie weiterhin Zugang zu sämtlichen Unterlagen und können sich nach Bedarf noch weiter mit der Thematik befassen.

Dieses Bootcamp richtet sich an IT-Profis, die eigene Cloud-Lösungen entwerfen wollen. Sie möchten Microsoft Azure effektiv nutzen und die entsprechende Azure-Zertifizierung erlangen.

Das Wissen, das in Microsoft Azure Administrator Associate vermittelt wird.

Die Prüfungen AZ-303 und AZ-304 werden während des Bootcamps vor Ort abgelegt.

Wichtig: Falls Microsoft die zu einer Zertifizierung gehörende Prüfung aktualisiert, schulen wir Sie immer mit der neusten verfügbaren Version der Kursunterlagen und Sie legen die Prüfung im Zusammenhang mit diesem Kursmaterial ab. Nachdem die neue Prüfungs- und Kursunterlagen-Version veröffentlicht wurden, steht die alte Prüfungsversion noch 90 Tage lang zur Verfügung, um von Lernenden, die mit der alten Kursunterlagen-Version gelernt haben, absolviert zu werden. Dieser Weg führt zur gleichen Zertifizierung wie die neue Prüfungs-Version. Sie erhalten während der Schulung detaillierte Anweisungen vom Trainer.

Das Bootcamp findet in einem All-Inclusive-Hotel statt. So können Sie während des Bootcamps ohne jegliche Ablenkungen vollständig in die Materie eintauchen.

Beginn des Bootcamps ist um 11 Uhr im Seminarraum (Einrichtung) und anschliessendem gemeinsamem Mittagessen.

Die Module beginnen jeweils um 8 Uhr morgens und dauern bis 21 Uhr, danach bleibt Zeit fürs Selbststudium.

Preisinformation: Im Preis inbegriffen sind die Hotelkosten, inkl. Mittag- und Nachtessen, Pausenverpflegungen sowie die Microsoft-Prüfungen.

Detaillierter Wochenplan

    Download

    Fragen zum Kurs

    Lernen Sie Ihre Trainer kennen