Digital Enterprise Architecture («DIGIEA»)

IT-Infrastruktur und essentielle Geschäftsaspekte sind Assets eines Unternehmens und lassen sich in Form von digitalen Architektur-Modellen beschreiben. Dies ermöglicht ein optimales Business/IT-Alignment sowie eine optimale Nutzung der IT-Infrastruktur.
Dauer3 Tage
Preis3'200.–
KursdokumenteDigitale Kursunterlagen

Kurs-Facts

  • Digitalisieren und Beurteilen von Unternehmensaspekten
  • Identifizieren von Unternehmensbedürfnissen und Ableiten von Anforderungen
  • Digitalisieren von Prozessen, Produkten und Geschäftsmodellen eines Unternehmens
  • Initiales Entwerfen und Begleiten einer digitalen Unternehmensarchitektur
  • Beurteilen von Unternehmenstechnologien auf ihre Nützlichkeit und Risiken

Durch die angemessene Inventarisierung von IT- und Geschäfts-Assets kann ein Unternehmen nicht nur seine IT optimal auf seine Bedürfnisse ausrichten, sondern auch agil auf externe und interne Veränderungen reagieren sowie deren Konsequenzen abschätzen. Zudem lässt sich auf der Grundlage dieser Assets der optimale Einsatz neuer technologischer Möglichkeiten evaluieren und planen.

Tag 1

  • Einführung
  • Modelle (Arten von Modellen, Sinn und Unsinn von Modellen, typische Fallstricke)
  • Architektur (Was ist Architektur? Frameworks wie Zachman, TOGAF, ArchiMate, UPDM, MDEE)
  • Digitalisierung von Prozessen, Produkten und Geschäftsmodellen
  • Geschäftsmodelle I
  • Geschäftsziele und -strategie (BMM)
  • Unternehmensterminologie und Informationen (SBVR)
  • Geschäftsfähigkeiten und Ressourcen (VDML)

Tag 2

  • Geschäftsmodelle II
  • Richtlinien und Geschäftsregeln (SBVR und DMN)
  • Wertschöpfung und Geschäftsprozesse (BPMN und CMN)
  • Organisation & Verantwortlichkeiten (VDML)
  • Technologiemodelle I
  • Anforderungen und deren Herleitung (SysML)
  • Funktionale Spezifikation und Daten (UML)
  • Testing, d.h. Verifikation und Validierung (UTP)

Tag 3

  • Technologiemodelle II
  • Gestaltung von Services
  • Anatomie von IT-Systemen (UML)
  • Betriebliche Aspekte
  • Transformation
  • Programme und Projekte
  • Artefakte, Modelltransformationen, Dokumente und Werkzeuge
  • Kulturwandel und Governance
  • Zusammenfassung und Abschluss

Für die meisten der oben aufgeführten Punkte werden jeweils die geeigneten Formalismen zur Darstellung der Zusammenhänge, Techniken zur Erarbeitung der jeweiligen Informationen sowie passende Technologien vermittelt.

Teil von folgenden Kursen / Lehrgängen

Vermittlung der theoretischen Konzepte und Techniken, Demonstrationen sowie praktische Gruppenübungen auf der Basis einer durchgehenden Fallstudie.

Dieser Kurs richtet sich an Personen, die für Teile eines Unternehmens oder sogar für ganze Unternehmen die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen möchten, angehende Unternehmensarchitekten, Business Engineers und Business Analysten, Programm-/Portfolio-Manager sowie IT-Projektleiter und Lösungsarchitekten.

Es werden einige Jahre praktische Erfahrung im Umfeld der IT-Entwicklung vorausgesetzt.

Download

Fragen zum Kurs

Weiterführende Kurse

Lernen Sie Ihre Trainer kennen