Auswirkungen des Datenschutzgesetzes und GDPR auf die digitale Werbung

Die neuesten Entwicklungen im Bereich Datenschutz wirken sich direkt auf das Targeting und Tracking von Online-Werbekampagnen aus. Erfahren Sie im DigiSnack mit Werber Matteo Schürch, was sich jetzt verändern wird.

AutorDigicomp
Datum13.08.2021
Lesezeit2 Minuten

Die digitale Werbung entwickelt sich im Kontext zwei sehr grossen und komplexen Welten: der des Datenschutzes und der der Technologie. Beide Bereiche haben sich in den letzten Jahren rasant zu neuen Grenzen und Gleichgewichten entwickelt. Was ist heute möglich? Und was wird morgen möglich sein?

Die Folgen des neuen Datenschutzgesetzes für Online-Kampagnen in der Schweiz sind nicht zu unterschätzen. Mit Tracking und Targeting werden zwei der ureigensten Merkmale digitaler Werbung in Frage gestellt.

Matteo Schürch erläutert Ihnen in diesem DigiSnack die wichtigsten Konsequenzen dieser Entwicklungen.

Dieser DigiSnack wird Ihnen in Kooperation mit dem Agenturnetzwerk ASW präsentiert.


Über Matteo Schürch

Matteo Schürch ist Gründer und CEO des Schweizer Performance-Display Anbieters Converto AG. Er besitzt einen Abschluss in Musik (Klavier) und einen Master in Wirtschaftswissenschaften der London Business School. Nach Anstellungen als Strategieberater bei Solon Management Consulting und als Verantwortlicher für die Südschweiz bei Booking.com wurde er 2012 Geschäftsführer des Affiliate-Marketing-Netzwerks affilinet.


Über den Autor

Digicomp