Fit for future with a CAS in Digital Service Management

Lehrgang: CAS Digital Service Management («CASDSM»)

Mit der Digitalisierung eröffnen sich neue Chancen für das Service Management. Die Anforderungen an Transparenz, Flexibilität und Modularität steigen. Lernen Sie die neuen Methoden kennen, die helfen diese Herausforderungen zu bewältigen.
Dauer12 Tage
Preis12'000.–
KursdokumenteAkkreditierte Kursunterlagen (digital, zum Teil in Englisch)

Inhalt

Der Lehrgang ermöglicht das Kennenlernen und Anwenden von neuen Methoden und Rahmenwerken für das Service Management in der Digitalisierung. So verstehen Sie die steigende Bedeutung des Service Management und können Kernkonzepte der Digitalisierung einsetzen, um Service Management agiler und wertorientierter zu gestalten.

Der Lehrgang besteht aus den folgenden 5 Kursmodulen sowie einer Abschlusspräsentation:

  1. Kurs: IT4IT™ Foundation (IT4IT): Das neue Rahmenwerk der Open Group bietet eine moderne Service-Architektur und eine IT-Wertschöpfungskette für das Service Management. Es ist damit eine ideale und notwendige Ergänzung zu ITIL®
  2. Kurs: Service Integration and Management Foundation (SIAM): Services werde vermehrt nicht mehr aus einem Guss intern entwickelt, sondern aus internen und externen Subservices zusammengesetzt. Der Kurs führt in das Konzept des Service-Brokerage ein.
  3. Kurs: DevOps Fundamentals (DEVFO): Durch das Zusammenführen von Teams aus Entwicklung, Service Transition und Betrieb vermag DevOps Abläufe wie Testen, Paketieren und Deployen zu einem stabilen, automatisierten Prozess zusammenführen, der sich schnell  und flexibel an die Anforderungen der Agilität anpassen kann.
  4. Kurs: Agile Kanban (KANBAN): Kanban ist eine agile Methode für evolutionäres Change Management. Das bedeutet, dass der bestehende Prozess in kleinen Schritten (evolutionär) verbessert wird. Indem viele kleine Änderungen durchgeführt werden (anstatt einer grossen), wird das Risiko für jede einzelne Massnahme reduziert.
  5. Kurs: ITIL® Practitioner (ITPRA): Der Practioner Kurs führt alles Gelernte zusammen und zeigt wie man agile Methoden, CSI, Kommunikation und Organizational Change Management für die agile Entwicklung und Betrieb von Services einsetzen kann.
  6. Projektpräsentation: Zum Abschluss des Lehrgangs sind die Teilnehmer aufgefordert, das Gelernte auf die eigene Praxis anzuwenden. Dabei werden sie von einer Serie von drei Webinaren begleitet, die das Gelernte mit den praktischen Erfahrungen verknüpfen und so helfen, den Kontext herzustellen, den Stoff zu verarbeiten und auf die Abschlussarbeit und -Präsentation vorzubereiten. 

Key Learnings

Sie lernen neue Methoden und Werkzeuge kennen, um ITIL®-Konzepte flexibler und gezielter so einsetzen zu können, dass für die Organisation rasche und direkte Wertbeiträge generiert werden:

  • IT4IT: Eine einfache, moderne Service Architektur liefert Wertbeiträge der IT zum Unternehmenserfolg
  • DevOps: Verständnis über die Automation von Abläufen in der Service Transition und die effiziente «Continuous Delivery» Platform, die agile Softwareentwicklung ideal unterstützt
  • Kanban: Aufgaben rascher und effizienter organisieren mit dem Kanban-Ansatz
  • SIAM: Agile Zusammensetzung von Services aus internen, externen und Cloud-Angeboten zu ausgewogenen Angeboten für die Kunden 
  • ITIL Practitioner: Sinnvolle und praktische Umsetzung der umfangreichen ITIL-Theorie mit Hilfe des Gelernten

Methodik & Didaktik

Der Lehrgang besteht aus 5 praxisorientierten Kurs-Modulen (Dauer: 1 bis 3 Tage und mehrheitlich mit internationaler Abschlusszertifizierung), einer Online-Begleitung und einem Gastbeitrag im Rahmen des Präsentationstages.

Die Online.Begleitung besteht aus einem sogenannten Onboarding, um die Erwartungen der Teilnehmenden abzuholen und Ihnen den Aufbau der Weiterbildung (das Learning Design) aufzuzeigen. Zudem wird Ihnen in einem Fachbeitrag Ihres Trainers Markus Schweizer verdeutlicht, warum Handlungsbedarf besteht und im Service Management mit Hilfe neuer Methoden und Frameworks umgedacht werden muss. In weiteren Online-Phasen diskutieren Sie zusammen mit dem Trainer und Ihren Mitschülern Ihre Erfahrungen aus den neuen Erkenntnissen und erhalten dadurch wertvolle Tipps für die Praxis. Zudem dient die Online Phase als Heranführung / begleitendes Coaching für die Zertifikatsarbeit.

Zielpublikum

Dieser Kurs richtet sich an Service Manager, Service Owner, Praktiker aus allen Bereichen des Service Lebenszyklus, insbesondere: Verfügbarkeits- und Kapazitäts-Manager, Betriebsleiter, Service-Desk-Leiter und Mitarbeiter, Applikationsverantwortliche, Release Manager, Change Manager sowie Projektleiter.

Anforderungen

Mind. 3 Jahre Berufserfahrung in einer der unter Zielpublikum erwähnten Rollen. Kenntnisse agiler Methoden sind von Vorteil. Teilnehmende, die die ITIL®-Practitioner-Prüfung ablegen möchten, müssen im Besitz des ITIL®-Foundation-Zertifikats sein. Das ITIL®-Foundation-Zertifikat können Sie nach dem Besuch des folgenden Kurses erwerben:

Lernen Sie Ihre Trainer kennen