IT Architecture (CAS) – Enterprise- und Softwarearchitektur («4A5»)

Damit IT-Systeme Unternehmen optimal unterstützen, ist die Rolle eines Architekten an der Schnittstelle zwischen Business und IT gefragt. In diesem Lehrgang lernen Sie, auf Geschäftsprozesse ausgerichtete IT-Lösungen zu konzipieren.
Dauer16 Tage
Preis12'900.–
KursdokumenteDigitale Kursunterlagen, Präsentationen, Übungen, Musterlösungen der einzelnen Module; Begleitliteratur zu einzelnen Modulen
Lifelong Learning Boost:Zu jedem Lehrgang/Bootcamp erhalten Sie einen Gutschein für einen Zusatzkurs. Mehr Informationen

Kurs-Facts

  • Umfassender Überblick zu Begriffen, Konzepten, Techniken und Methodiken von Architektur in der IT
  • Kenntnisse über die Technologien aus Architektursicht
  • Erstellen von angemessenen Architekturen entsprechender IT-Lösungen aus Geschäftsprozessen und -modellen

Um für ein Unternehmen sinnvolle IT-Lösungen zu erarbeiten, ist neben der Kenntnis des Geschäftskontexts von IT-Systemen auch ein tiefes Verständnis der entsprechenden technischen Begriffe, Konzepte, Techniken und Methoden sowie konkreter Technologien aus Architektursicht notwendig.

  1. Digital Enterprise Architecture (DIGIEA) - (Dieser Kurs kann auch einzeln gebucht werden)
    • Digitalisieren und Beurteilen von Unternehmensaspekten
    • Identifizieren von Unternehmensbedürfnissen und Anforderungen ableiten
    • Digitalisieren von Prozessen, Produkten und Geschäftsmodellen eines Unternehmen
    • Initiales Entwerfen und Begleiten einer digitalen Unternehmensarchitektur
    • Beurteilen von Unternehmenstechnologien auf ihre Nützlichkeit und Risiken
  2. Softwareentwicklung von Wasserfall, iterativ bis agil (BPU) - (Dieser Kurs kann auch einzeln gebucht werden)
    • Begriffe, Konzepte und Ziele von Entwicklungsprozessen in der IT
    • Grundlegende Prozessmodelle (Wasserfall, iterativ, agil)
    • Bedeutung von Entwicklungsprozessen für IT-Architektur
    • Agilität und IT-Architektur
    • Bekannte Prozess-Frameworks im Überblick und im Vergleich
    • Unified Process (UP) und SCRUM als Beispiele für Prozessmodelle
  3. Softwarearchitektur (OAR) - (Dieser Kurs kann auch einzeln gebucht werden)
    • Definition und Zweck von Softwarearchitektur
    • Der Softwarearchitekt im Organisationskontext und seine Aufgabenfelder
    • Softwarearchitektur und Anforderungen
    • Architektursichten (Zachman-Framework, TOGAF usw.)
    • Softwarearchitektur-Mittel (Prinzipien, Patterns, Referenzarchitekturen, Microservices usw.) 
    • Methodik (Erstellung und Wartung sowie Dokumentation von Softwarearchitektur)
  4. Architekturrelevante IT-Plattformen (ARP2.0) - (Dieser Kurs kann auch einzeln gebucht werden)
    • Grundlagen zu IT-Plattformen und -arten im Architekturkontext
    • Cloud-Computing-Plattformen
    • Virtualisierungsplattformen
    • Mobile Plattformen
    • Komponentenplattformen am Beispiel von Java und .NET
    • Mainframe-Plattformen
  5. Informations- & Datenarchitektur (IDA) - (Dieser Kurs kann auch einzeln gebucht werden)
    • Erstellen von einfachen Informations- und Datenmodellen
    • Beurteilen von Informations- und Datenmodellen
    • Nutzen von Informations- und Datenmodellen als Grundlage für die Applikationspartitionierung
  6. Systemintegration (SYI) - (Dieser Kurs kann auch einzeln gebucht werden)
    • Motivation und Konzepte (Integrationsschichten usw.)
    • Datenformate (JSON, YAML, XML, EDI, SWIFT usw.)
    • Patterns (Architektur, Messaging, Business Process Engines, iPaaS usw.)
    • Infrastruktur und Plattformen (ESB, Java EE, Camel, Kafka usw.)
    • Projektmanagement (Anforderungen, Strategien, Governance usw.)
    • Strategie (Integrationsabteilung, Standardisierung, Open Source vs Produkt usw.)

Vertiefungsmodule: Enterprise- und Softwarearchitektur

  1. Serviceorientierte Architektur (SOA) - (Dieser Kurs kann auch einzeln gebucht werden)
      • Motivation und Definition
      • Konzepte (Service, Kontrakt, Repository usw.)
      • Szenarien für SOA
      • Vorgehensweisen und Techniken zur Einführung und Umsetzung von SOA im Unternehmen
      • SOA aus Unternehmenssicht (Nutzen, Herausforderungen usw.)
      • SOA aus IT-Sicht (Architektur, Design, Technologien, Standards usw.)
    • IoT, Microservices, DevOps – Moderne Architektur-relevante Technologien - (Dieser Kurs kann auch einzeln gebucht werden)
      • Internet of Things und Internet of Everything – Überblick
      • Data Sources: Bereitstellung der Sensoren durch das «Thing» in Internet of Things
      • Microservices und DevOps-Tools Überblick
      • Data Ingestion: Datenaufnahme und Vorverarbeitung durch Edge Gateway
      • Machine Learning – Überblick
      • Data Processing: Datenverarbeitung mittels Machine Learning
      • Result Store: Speichern der Daten
      • Data Consumer: Fachapplikationen, Services, Alerting Tool

     

    Lehrgangsabschluss

    Sie schliessen den Lehrgang mit einer Zertifikatsarbeit ab. Bei erfolgreichem Abschluss verleiht Ihnen unser Partner, die Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ), das «Certificate of Advanced Studies (CAS) IT Architecture» mit 15 ECTS-Punkten. Die 15 ECTS-Punkte entsprechen einem Gesamtaufwand von etwa 450 Stunden. Bei 16 Unterrichtstagen gehen davon etwa 120 Stunden (4 ECTS-Punkte) für die Präsenzzeit im Unterricht und 30 Stunden (1 ECTS-Punkt) für die Nachbearbeitung des Unterrichtsstoffs ab. Etwa 330 Stunden (10 ECTS-Punkte) sind für die Zertifikatsarbeit vorgesehen. Hier die Details, wie sich die 10 ECTS-Punkte für die Zertifikatsarbeit aufschlüsseln:

    1. Zertifikatsarbeit (Projektarbeit)
      • Praxisbezogene schriftliche Arbeit mit Bezug zu mindestens drei Themenfeldern aus der IT Architektur
      • Umfang: 50 A4-Seiten 
      • 8 ECTS-Punkte (etwa 240 Stunden Aufwand)
      • Studierende wählen zu Beginn des Lehrgangs ein Thema aus ihrem aktuellen und/oder zukünftigen Arbeitsumfeld
      • Für die Erstellung der Zertifikatsarbeit haben Sie rund 6 Monate Zeit
    2. Präsentationen zur Zertifikatsarbeit
      • Zwischenpräsentation mit Diskussion im Plenum
        • In der 1. Hälfte des Lehrgangs im Modul OAR
        • Dauer 15 Minuten
        • 0.5 ECTS-Punkte (etwa 15 Stunden Aufwand)
      • Abschlusspräsentation mit Diskussion im Plenum
        • Am Ende des Lehrgangs
        • Dauer 30 Minuten
        • 1.5 ECTS-Punkte (etwa 45 Stunden Aufwand)

    Besteht aus folgenden Modulen

    Dieser Lehrgang richtet sich an Softwareentwickler, Architekten und Personen an der Schnittstelle zwischen Geschäft und IT (Domänenexperten, Business-Analysten).

    Selbsteinschätzung: Finden Sie anhand des folgenden Fragebogens für sich heraus, ob sich Ihre Weiterbildungsziele mit dem Angebot unseres Lehrgangs decken. Die Selbsteinschätzung soll aufzeigen, in welchem Kontext der Lehrgang IT Architecture (CAS) das Thema IT-Architektur behandelt. Zur Selbsteinschätzung 

    • Abgeschlossene Fachhochschule oder Höhere Fachschule 
    • Grundkenntnisse in der Informatik sowie berufliche Berührungspunkte zu technischen IT-Themen
    • Grundkenntnisse zu den Konzepten der Objektorientierung und der wichtigsten Notationen der Unified Modeling Language (UML) sind von Vorteil
    • Sur Dossier Aufnahmen sind möglich

    Für diesen Lehrgang verleiht Ihnen unser Partner, die Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ), das «Certificate of Advanced Studies (CAS) IT Architecture». 

    Sämtliche Detailinformationen zum IT Architecture CAS-Lehrgang finden Sie auch in unserer Broschüre

    Wie haben ehemalige Absolvierende den Lehrgang erlebt? Lesen Sie hier die Erfahrungsberichte unserer Lehrgangsteilnehmenden. 

    Download

    Fragen zum Kurs

    Weiterführende Kurse

    Lernen Sie Ihre Trainer kennen