Containers, Kubernetes, and Red Hat OpenShift Administration II («DO285»)

In diesem Kurs erfahren Sie, wie Sie Beispielanwendungen für eine lokale Container-Runtime oder einen OpenShift-Cluster bereitstellen sowie OpenShift-Cluster konfigurieren und verwalten.
Herstellercode

DO285

Dauer5 Tage
Preis4'100.–  zzgl. 7.7% MWST
Bitte beachten Sie: Das ist ein Reseller-Kurs und als solcher von allfälligen Rabatten ausgenommen.
Version:Dieser Kurs basiert auf Red Hat OpenShift Container Platform 4.6

Kurs-Facts

  • Informationen zu Containern und zur OpenShift-Architektur
  • Verwaltung von Containern und Container-Images
  • Erstellung von benutzerdefinierten Container-Images
  • Bereitstellung und Fehlerbehebung für Anwendungen auf OpenShift
  • Konfiguration der Authentifizierung mit lokalen Nutzern
  • Kontrolle des Zugriffs auf Projekte mit RBAC (Role-based Access Control)
  • Konfiguration von Service- und Container-Netzwerken
  • Konfiguration der Pod-Planung mit Labels und Selectors
  • Einschränkung der Nutzung von Compute-Ressourcen
  • Skalierung eines Clusters
  • Überwachung von Cluster-Events und -Alarmen
Im Kurs „Containers, Kubernetes, and Red Hat OpenShift Administration II“ (DO285) erlernen Sie grundlegende Kenntnisse für die Entwicklung und Verwaltung von Linux®-Containern und der Red Hat® OpenShift® Container Platform. In diesem praxisorientierten, Lab-basierten Kurs erfahren Sie, wie Sie Beispielanwendungen für eine lokale Container-Runtime oder einen OpenShift-Cluster bereitstellen sowie OpenShift-Cluster konfigurieren und verwalten. Wenn Sie Entwickler, Administrator oder Funktionssicherheitsingenieur sind, profitieren Sie von diesen Fähigkeiten.

Dieser Kurs basiert auf Red Hat OpenShift Container Platform 4.6 und kombiniert die Inhalte von Red Hat OpenShift I: Containers & Kubernetes (DO180) und Red Hat OpenShift Administration II: Operating a Production Kubernetes Cluster (DO280).

Kursinhalt:

Einführung in die Container-Technologie
  • Beschreiben, wie Anwendungen in Containern ausgeführt werden, die von Red Hat OpenShift Container Platform orchestriert werden.
Entwicklung containerisierter Services
  • Einen Service mittels Container-Technologie bereitstellen.
Verwaltung von Containern
  • Vordefinierte Container-Images bearbeiten, um containerisierte Services zu erstellen und zu verwalten.
Verwaltung von Container-Images
  • Den Lifecycle eines Container-Images von der Erstellung bis zur Löschung verwalten.
Erstellung benutzerdefinierter Container-Images
  • Ein Dockerfile für den Aufbau eines benutzerdefinierten Container-Images entwerfen und programmieren.
Bereitstellung containerisierter Anwendungen auf OpenShift Container Platform
  • Einzelne containerisierte Anwendungen auf OpenShift Container Platform bereitstellen.
Bereitstellung von Multi-Container-Anwendungen
  • Containerisierte Anwendungen mithilfe mehrerer Container-Images bereitstellen.
Kennenlernen der Red Hat OpenShift Container Platform
  • Architektur der OpenShift Container Platform beschreiben
Verifizierung eines Clusters
  • Installationsmethoden prüfen und die Funktionalität eines neu installierten Clusters verifizieren
Konfiguration der Authentifizierung
  • Authentifizierung mithilfe eines Identity Providers konfigurieren
Zugriffskontrolle für OpenShift-Ressourcen
  • RABC (Role-Based Access Controls) definieren und anwenden und vertrauliche Daten mithilfe von Secrets schützen
Konfiguration von OpenShift-Netzwerkkomponenten
  • Komponenten des Software-Defined Networking der OpenShift Container Platform identifizieren und einige von ihnen konfigurieren
Kontrolle der Pod-Planung
  • Die Knoten für die Ausführung von Pods verwalten.
Skalierung eines OpenShift-Clusters
  • Die Grösse eines OpenShift-Clusters verwalten
Durchführung von Cluster-Updates
  • Die Durchführung eines Cluster-Updates beschreiben
Cluster-Management über die Webkonsole
  • Red Hat OpenShift Cluster mithilfe der Webkonsole verwalten.
Durchführung einer umfassenden Wiederholung
  • Verifizierung, Verwaltung und Fehlerbehebung von OpenShift-Clustern für die Nutzung im Unternehmen durchführen.
  • System- und Softwarearchitekten, die die Features und Funktionen eines OpenShift-Clusters kennenlernen möchten
  • Systemadministratoren, die mehr über die Ersteinrichtung eines Clusters erfahren möchten
  • Cluster-Betreiber, die für die fortlaufende Wartung eines Clusters verantwortlich sind
  • Funktionssicherheitsingenieure, die sich für die fortlaufende Wartung und Fehlerbehebung in einem Cluster interessieren
Qualifikation als Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) oder nachgewiesene gleichwertige Erfahrungen bei der Systemadministration von Red Hat Enterprise Linux.

Download

Fragen zum Kurs

Wählen Sie Ihr Datum