IPv6 in a IaaS Cloud infrastructure: The good, the bad & the ugly

IPv6 in einer IaaS Cloud Infrastruktur: The good, the bad & the ugly («RIPV16»)

In diesem Vortrag berichtet Jens-Christian Fischer von Switch über die verschiedenen Herausforderungen und Learnings beim Planen, Ausrollen und Unterhalten von SWITCHengines, einer OpenStack basierten IaaS Lösung von Switch.
Datum3 Stunden
Preis0.–
KostenEin Unkostenbeitrag von 20 Franken wird an der Abendkasse eingezogen, für IPv6 Expert Mitglieder ist die Veranstaltung kostenlos

Kurs-Facts

Abstract

SWITCHengines ist eine OpenStack / Ceph basierte IaaS Lösung, hauptsächlich für den akademischen Bereich in der Schweiz. IPv6 war von Anfang an ein zentrales Thema beim Design des Controlplanes der Infrastruktur und seit einigen Jahren sind auch die VMs der Kunden automatisch mit IPv6 Adressen ausgestattet. Trotzdem ist IPv6 nicht durchgehend in Betrieb und neben den Vorteilen die sich aus der Verwendung ergeben, haben wir über die Jahre auch einige Schwierigkeiten bewältigen müssen. Und manchmal kommt man sich vor, als ob es für jeden Schritt vorwärts an anderer Stelle zwei Schritte zurück geht. In diesem Vortrag werden die verschiedenen Herausforderungen und Learnings sowohl Anbieter- als auch Kundenseitig beleuchtet.

Bio Speaker

Jens-Christian Fischer ist der Product Owner von SWITCHengines und Teamleiter des Team InDa (Infrastructure and Data) bei SWITCH, das neben Engines auch verschiedene Storage Lösungen für die Hochschulen betreibt. Er ist seit 6 Jahren bei SWITCH, davor war er in verschiedenen Startups tätig und Geschäftsführer einer Softwareentwicklungsfirma. Er kennt sich mit esoterischen Programmiersprachen, Agilen Projektmanagementmethoden und experimenteller Musik aus. Er hat einen MScIT der Universität Liverpool.

Agenda

17.30 - 18:00 Uhr – Doors open, Registration
18:00 - 19.00 Uhr – Presentation, Q&A und Diskussion
19:00 - 20.00 Uhr – Apéro und Networking

Fragen zum Kurs

Lernen Sie Ihre Trainer kennen