3 Tipps für die elektronischen Kursunterlagen auf Skillpipe

In immer mehr Kursen verwenden wir elektronische Kursunterlagen. Diese werden über Plattformen wie Skillpipe direkt für unsere Kursteilnehmer aufgeschaltet. In diesem Beitrag haben wir 3 Tipps für den Umgang mit Skillpipe-Kursunterlagen zusammengestellt.

AutorRaphael Geiger
Datum30.01.2019
Lesezeit4 Minuten

Was ist Skillpipe?

Skillpipe ist eine Art E-Reader für elektronische Kursunterlagen. Bereits seit Ende 2016 laufen sämtliche MOC-on-Demand-Trainings von Microsoft über die Skillpipe-Plattform. Auch wir sind daran, unsere Kursunterlagen fortlaufend zu digitalisieren – seit Januar 2019 sind z.B. alle Unterlagen der Microsoft-Office-Kurse elektronisch verfügbar.

Warum elektronische Kursunterlagen?

  • Sie haben Ihre Unterlagen immer «dabei»
    • Ein grosser Vorteil ist, dass Sie Ihre elektronischen Kursunterlagen im Gegensatz zu gedruckten Werken immer dabei haben. Über eine App oder via Browser haben Sie stets Zugriff darauf.
  • Die Unterlagen sind immer auffindbar und up to date
    • Anders als bei ausgedruckten Kursunterlagen, greifen Sie über Ihr Skillpipe-Konto auch Jahre nach dem Kurs auf aktuelle Unterlagen zu.
  • Wir tun gemeinsam etwas für die Umwelt
    • Weniger Ressourcenverbrauch durch Wegfallen der Kursordner und weniger Papierverbrauch durch Wegfallen der ausgedruckten Unterlagen sind das Resultat der Umstellung.
  • Einfaches Suchen von wichtigen Informationen
    • Elektronische Unterlagen lassen sich ideal durchsuchen. Kein mühsames Blättern, sondern unkompliziertes Auffinden von gesuchten Informationen über das Inhaltsverzeichni oder die Suchfunktion ist garantiert.
  • Direkter Zugriff auf weiterführende Informationen
    • In elektronischen Unterlagen greifen Sie rasch und bequem auf weiterführende Infos zu: ein Klick auf Links, Videos, Animationen genügt und Sie sind am Ziel (mühsames Abtippen von Links o.Ä. entfällt)
  • Die Kursunterlagen sind «bearbeitbar»
    • In Skillpipe können Sie Text hervorheben oder Notizen hinzufügen.

3 Tipps zu Skillpipe

1. Notizen machen

Wie oben erwähnt, können Sie auch auf den elektronischen Kursunterlagen Notizen machen. Notizen weisen Sie beim Erstellen jeweils einer Textpassage zu, statt sie wie evtl. auf Papier einfach am Seitenrand zu machen. Das Zuweisen zu konkreten Textstellen hat den Vorteil, dass die Notizen immer direkt in einem Kontext stehen.

Markieren Sie dazu den gewünschten Text (linke Maustaste) und klicken Sie dann auf die Schaltfläche NOTIZ.

Um Texte zu markieren, wählen Sie die Schaltfläche MARKIERUNG.

2. Kursunterlagen in Kategorien organisieren

Wenn Sie mehrere Kursunterlagen haben, können Sie sie eigenen Kategorien zuweisen.

Klicken Sie dazu rechts oben auf ALLE KURSE.

Klicken Sie auf KATEGORIE HINZUFÜGEN.

Bestätigen Sie den Kategorienamen.

Klicken Sie auf das PLUS-Symbol.

Wählen Sie die gewünschte Kursunterlage aus.

 

Klicken Sie oben rechts auf VERSCHIEBEN.

3. Skillpipe mit Ihrem MyDigicomp-Account verbinden

Machen Sie Ihr MyDigicomp-Konto zur zentralen Ablage für all Ihre Kursunterlagen.

Rufen Sie dazu folgende Website auf: https://www.digicomp.ch/mydigicomp und melden Sie sich mit Ihrem MyDigicomp-Login an.

Wählen Sie auf dem Dashboard die Kachel MEINE KURSE.

Klicken Sie in der Kursübersicht auf den Kurs, für den Sie die Skillpipe-Unterlagen aufrufen wollen.

Klicken Sie auf den Button ZUM BÜCHERRREGAL in der Rubrik KURSUNTERLAGEN AUF SKILLPIPE.

Sie werden auf die Website von Skillpipe weitergeleitet. Nach einem Login mit Ihrem bestehenden Skillpipe-Account können Sie MyDigicomp für einen direkten Zugriff auf Ihr Skillpipe-Bücherregal autorisieren. Beachten Sie, dass die E-Mail-Adressen identisch sein müssen.

Ihr Skillpipe-Konto ist nun für den Zugriff über MyDigicomp freigeschaltet. In Zukunft müssen Sie sich nicht mehr in Skillpipe einloggen, wenn Sie die Kursunterlagen über Ihr MyDigicomp-Konto öffnen.


Über den Autor

Raphael Geiger

Raphael Geiger verfügt über einen Bachelor of Science in Tourism. Nach Stationen im Tourismus stiess Raphael Geiger 2013 zum Team von Digicomp und übernahm das Online Marketing. 2017 kam zudem die Funktion des Webmasters hinzu und seit Oktober 2018 unterstützt er zwei Teams als Scrum Master.