12 Methoden, wie Sie in der digitalen Welt gelassen bleiben – Slides zum Herunterladen

Lernen Sie 12 neue und bewährte Methoden kennen, dank denen Sie mit den Veränderungen umgehen können, die die Digitalisierung mit sich bringt.

AutorRaphael Geiger
Datum20.10.2017
Lesezeit2 Minuten

Suzanne Ruf gab in einem interaktiven Mittagsreferat eine Übersicht über 12 neue und bewährte Methoden, dank denen man mit den Veränderungen umgehen kann, die die Digitalisierung mit sich bringt.

Viele Artikel und Blogs beschäftigen sich aktuell mit dem Thema Digitalisierung. Es wird davon ausgegangen, dass dieser Wandel unser ganzes Arbeitsleben stark prägen wird. Welche Auswirkungen hat dies auf unser persönliches Stressempfinden? Wie können wir dem Wandel gelassen entgegensehen?

Die Methoden für einen entspannteren Umgang mit der Digitalisierung sind:

  1. Tageslicht statt Neonröhre
  2. Stehen statt Sitzen
  3. Pause statt Schoggi
  4. Wasser statt Kaffee
  5. Natur statt Technik
  6. Schlafen statt «Chaten»
  7. Fokussieren statt Verzetteln
  8. Entscheiden statt Abschieben
  9. Ansehen statt Fernsehen
  10. Loben statt Schimpfen
  11. Achtsam statt abgelenkt
  12. Nichts Tun statt Surfen

Die Methoden orientieren sich an den Ergebnissen der Resilienz-Forschung und an aktuellen Studien zum Thema Produktivität.

Für mehr Infos werfen Sie auch einen Blick in die Blogs von Suzanne Ruf.

Gerne stellen wir Ihnen die Slides zur Verfügung:

Weitere Tipps zum Umgang mit Stress finden Sie in den Blogs von Suzanne Ruf.

Über den Autor

Raphael Geiger