Kurzeinführung in PivotTables

Mit PivotTables können Sie in Excel Listen oder Tabellen effizient auswerten. Unser Office-Spezialist Toni Lumiella zeigt Ihnen, wie’s geht.

AutorToni Lumiella
Datum14.08.2017
Lesezeit3 Minuten

Möchten Sie Listen oder Tabellen effizient auswerten, kommen Sie nicht an den PivotTables vorbei. Damit können Sie Daten verdichten, also zusammenfassen, um sie besser auswerten und analysieren zu können.

Nehmen wir an, Sie hätten eine Liste unter anderem mit den folgenden Spalten:

ProduktUnterkategorieHauptkategorieFilialeBestelldatumAnzahlEinzelpreisKundenNrPLZOrtKtRegionLandAlter

 

Einige mögliche Auswertungsfragen wären:

  • Umsatz pro Produkt
  • Umsatz pro Unterkategorie
  • Umsatz pro Hauptkategorie
  • Umsatz pro Filiale
  • Umsatz pro Kunde
  • Umsatz pro PLZ bzw. Ort
  • Umsatz pro Kanton
  • Umsatz pro Region
  • Umsatz pro Land
  • Durchschnittliches Alter der Kunden
  • Umsatz pro Tag/Monat/Quartal/Jahr

Zudem auch Kombinationen der oberen Auswertungen wie z.B:

  • Umsatz pro Produkt nach Filiale und Zeitraum (Monat/Quartal/Jahr)
  • Umsatz nach Alterskategorien und Regionen
  • Umsatz nach Einzelpreis-Datenklassen, Zeitraum, Regionen und Kantonen
    usw.

Bereits mit einem Dutzend Spalten gibt es unzählige Möglichkeiten von Auswertungen.
Achten Sie darauf, dass in Ihrer Liste keine Leerspalten und Leerzeilen vorhanden sind, damit Excel den Bereich richtig erkennen kann.

Rufen Sie den Befehl über die Registerkarte EINFÜGEN auf:

Pivot Tables in Excel 2016
Abb. 1 Befehl PIVOTTABLE

Wurde der Bereich richtig erkannt, können Sie den folgenden Dialog sogleich bestätigen:

Pivot Tables in Excel 2016

Abb. 2 Dialogfenster PIVOTTABLE ERSTELLEN

Ziehen Sie nun die gewünschten Felder in einen der vier Bereiche:

Pivot Tables in Excel 2016

Abb. 3 Bereiche der PivotTable 

Verschieben Sie die Felder in andere Bereiche, um die neue Datenanordnung sogleich zu sehen. Selbstverständlich können Sie mehrere Felder in einen Bereich ziehen.

Möchten Sie statt zu summieren, die Anzahl oder den Durchschnitt anzeigen, klicken Sie mit der rechten Maustaste in die entsprechende Wertspalte (Resultatsspalte) und wählen Sie im Kontextmenü den Auswahlbefehl WERTE ZUSAMMENFASSEN NACH und dann die gewünschte Auswertung.

Pivot Tables in Excel 2016

Abb. 4 Anzeige WERTE ZUSAMMENFASSEN NACH

Viel Spass beim Ausprobieren!

PS: In unserem Kurs «Excel – PivotTables und Datenanalysen (ME4)» lernen Sie alle Möglichkeiten der PivotTables kennen und einsetzen.

Excel-Kurse bei Digicomp

Erlernen Sie in unseren Kursen die Grundlagen oder vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in der Anwendung von Microsoft Excel 2016.

Erlernen Sie in unseren Kursen die Grundlagen oder vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in der Anwendung von Microsoft Excel 2016.

Über den Autor

Toni Lumiella

Product Manager CAS, Eidg. Ausbilder FA, Informatiker, MOS Master 2016, MOS Master 2013, MOS Master 2010 und Microsoft Certified Trainer.Als Product Manager und Fachbereichsleiter Office-Anwendungen und Access-Datenbanken ist Toni Lumiella seit Juli 2011 bei Digicomp verantwortlich für die Anwenderschulungen, die eigenentwickelten Kursunterlagen und die Erweiterung des Portfolios in diesen Bereichen. Seit über 30 Jahren ist das Unterrichten seine grosse Leidenschaft, 16 Jahre davon in der Informatik, seit Ende 2000 bei der Digicomp. Als Quereinsteiger wechselte er 1999 während seiner Ausbildung zum SIZ-Supporter in die Informatik als IT-Supporter, während seines Studiums zum Wirtschaftinformatiker 1 war er als IT-Koordinator tätig.