Die neue Skillpipe Platform ist da – was ist neu und wie funktionierts?

Ab 15.12.2016 laufen die MOC-On-Demand-Produkte nicht mehr auf der Microsoft-Plattform, sondern auf der überarbeiteten Skillpipe-Plattform. In diesem Beitrag erhalten Sie einen Überblick, was sich dadurch verändert und wie das Ganze funktioniert.

AutorChristine Mäder
Datum15.12.2016
Lesezeit4 Minuten

Ab 15.12.2016 laufen die MOC-On-Demand-Produkte nicht mehr auf der Microsoft-Plattform, sondern auf der überarbeiteten Skillpipe-Plattform. In diesem Beitrag erhalten Sie einen Überblick, was sich dadurch verändert und wie das Ganze funktioniert.

skillpipe

Skillpipe – Eine moderne Plattform für alle Ihre elektronischen Kursunterlagen

In Ihrem Skillpipe-Account haben Sie immer Zugriff auf alle Ihre elektronischen Microsoft-Unterlagen (dMOC) und auf Ihre MOC-On-Demand-Kurse. Die Plattform ist sehr User-freundlich gestaltet und passt sich automatisch dem Device an, auf dem sie installiert ist.

So melden Sie sich bei Skillpipe an

Wenn Sie bereits einen Skillpipe-Account haben, können Sie sich damit anmelden. Besitzen Sie noch keinen Account, können Sie sich direkt auf der Startseite registrieren und sich dann mit dem neu erstellten Login anmelden. Sobald Sie eingeloggt sind, können Sie mit Ihren MOC-On-Demand-Trainings beginnen. Hier geht es zur Online-Skillpipe-Plattform.

Offline-Zugriff mit der Skillpipe App

Sie können offline auf Ihren Skillpipe-Account zugreifen. Dafür laden Sie sich die Skillpipe App auf Ihr Tablett oder Handy. Sie können sich anschliessend die Unterlagen oder den MOC On-Demand herunterladen und haben den Content jederzeit auch offline verfügbar. Die App ist für Android, Apple und Windows verfügbar. Hier gehts zum App-Download.

Was ist ein MOC On-Demand?

Ein Microsoft Official Curriculum On-Demand oder MoD ist ein reines Online-Training, das Sie jederzeit und von überall her absolvieren können. Diese Trainings beinhalten Lernvideos, Wissens-Self-Checks, Labs und Assessment-Tests pro Kursmodul. Der Inhalt eines MOC On-Demand Trainings entspricht dem Inhalt des entsprechenden MOC-InClass-Trainings.

Wie lange ist ein MOC On-Demand gültig?

Wenn Sie einen MOC On-Demand Access Code erhalten, ist dieser während 6 Monaten gültig. Innerhalb dieser Zeit müssen Sie den Code einlösen. Sobald der Code eingelöst ist, steht Ihnen das Training während 90 Tagen zu Verfügung.

Welche Features hat ein MOC On-Demand?

  • Training-Videos: In den Videos vermittelt Ihnen ein zertifizierter Microsoft Trainer (MCT) den Kursinhalt wie in einem InClass-Training. Die Videos passen sich automatisch der Grösse Ihres Bildschirms an. Sie sehen dabei immer, wie lange das Video noch dauert und welche Videos Sie bereits angeschaut haben. Die Videos sind in Themen unterteilt und Sie sehen in der Übersicht immer, welche Videos Ihnen zu einem Kursmodul zur Verfügung stehen.
  • Interaktive Wissens-Self-Checks innerhalb der Module: Innerhalb eines Moduls gibt es verschiedene interaktive Wissens-Checks, mit denen Sie überprüfen können, ob Sie verstanden haben, worum es im Modul geht. Die Checks dienen zur Auflockerung und Wissensvermittlung. Es wird nicht gemessen, wie viele Fragen Sie richtig beantwortet haben und die Ergebnisse zählen nicht zum Kurs-Ergebnis dazu.
  • Labs: Die Labs stehen Ihnen während der ganzen 90 Tage zur Verfügung, in denen Sie Zugriff auf den MOC On-Demand haben. Die Labs sind dabei voll in die Skillpipe-Plattform integriert. Wenn Sie Labs machen, haben Sie automatisch Zugriff auf den Labguide und können so optimal arbeiten.
  • Assessment und Kurs-Zertifikat: Nach jedem Modul absolvieren Sie einen Assessment-Test. Danach gilt das Modul als abgeschlossen und das Ergebnis wird gemessen. Wenn Sie 70% des Kurses absolviert haben, wird Ihr persönliches Kurs-Zertifikat freigeschaltet.

 


Über den Autor

Christine Mäder

Christine Mäder verfügt über einen Bachelor of Arts ZFH in Übersetzen der ZHAW und einen Master of Advanced Studies in Marketing Management der Uni Basel. Nach der Ausbildung zur Buchhändlerin stiess sie 2008 während dem Übersetzerstudium zu Digicomp und sorgte als Lektorin für den sprachlichen Durchblick. Nach einem Abstecher in den Sprachdienst eines Schweizer Konzerns, unterstützte sie bei Digicomp das Marketing-Communications-Team in sämtlichen Bereichen. Seit 2014 leitet sie die kommunikativen Geschicke der Digicomp.