XING learningZ: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für KMU

Gerne stellen wir Ihnen die Slides des XING learningZ Referats «Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für KMU» von Alexandra Meures zur Verfügung.

AutorRaphael Geiger
Datum06.07.2016
Lesezeit2 Minuten

Referentin Alexandra Meures zeigte am XING learningZ Referat vom 5. Juli 2016, was betriebliches Gesundheitsmanagement beinhaltet und welche Vorteile, Chancen & Risiken daraus entstehen können.

Einige statistische Facts & Figures zum betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM):

  • 41% der Top-Kader von Schweizer Firmen sehen einen hohen Weiterbildungsbedarf im Bereich BGM
  • 62% der Schweizer Arbeitgeber geben an, dass der Einfluss der Vorgesetzten auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter hoch sei
  • 34% der Erwerbstätigen in der Schweiz haben häufig oder sehr häufig Stress im Job. Tendenz seit Jahren steigend
  • 1:3 bis 1:6 beträgt der Return on Investment (ROI) durch Massnahmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement, die die Fehlzeiten der Mitarbeiter senken und eine gesunde Unternehmenskultur fördern

Quelle: Gesundheitsförderung Schweiz

Die BGM-Expertin Alexandra Meures gab in ihrem Referat einen Überblick zu relevanten BGM-Themen.

Das betriebliche Gesundheitsmanagement ist mehr als nur das Organisieren eines jährlichen «Apfeltags» für die Mitarbeiter. Ein ganzheitliches BGM umfasst Unternehmenskultur, Organisationsentwicklung, Personalentwicklung, Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Gesundheitsförderung.

Durch die Implementierung und konsequente Umsetzung eines BGM können sich Unternehmen gleich zwei Wettbewerbsvorteile verschaffen: die Positionierung als attraktiver Arbeitgeber und eine Kostensenkung dank leistungsfähigeren und gesünderen Mitarbeitern.

Gerne stellen wir Ihnen die Slides des XING learningZ zur Verfügung:


Über den Autor

Raphael Geiger

Raphael Geiger verfügt über einen Bachelor of Science in Tourism. Nach Stationen im Tourismus stiess Raphael Geiger 2013 zum Team von Digicomp und übernahm das Online Marketing. 2017 kam zudem die Funktion des Webmasters hinzu und seit Oktober 2018 unterstützt er zwei Teams als Scrum Master.