IPv6 Conference 2016: Pre- und Postconference Workshops bei Digicomp

Machen Sie mit bei unserem Wettbewerb um 2 × 1 Freiticket für die IPv6 Business Conference vom 16. Juni 2016 in der Arena Sihlcity!

AutorRaphael Geiger
Datum15.04.2016
Lesezeit4 Minuten

ipv6_BC_2015Am 16. Juni 2016 findet in der Arena Sihlcity die nächste Ausgabe der «IPv6 Business Conference» statt.

>> Hier gehts direkt zu den Tickets mit CHF 100.– Preisvorteil (Code: Digicomp-Discount)

Umrahmt wird die Konferenz von Pre- und Post Workshops bei Digicomp Zürich.


Preconference Workshop: IPv6 Refresher

Dieser eintägige Workshop richtet sich an alle, die sich vor längerer Zeit das letzte Mal mit IPv6 auseinandergesetzt haben und einen Refresh benötiger. Ebenfalls erhalten Entscheidungsträger in diesem Workshop einen Überblick über IPv6, ohne dass der Tag zu technisch wird. Bereiten Sie sich ideal auf die IPv6 Conference oder weitere Workshops vor. Ein Grundlegendes Verständnis von IPv6 wird vorausgesetzt. 

Workshop mit Adrian Zwygart, Network Engineer and IPv6 Instructor for Sunny Connection AG
Datum: 14. Juni 2016, 9 – 17 Uhr, Garantierte Durchführung
Ort: Digicomp Zürich
Preis: CHF 880.–
Kann nur bei Teilnahme am Conference Day gebucht werden

Maximale Teilnehmeranzahl: 16 Personen 


Preconference Workshop: Deep Dive into Neighbor Discovery and IPv6 Provisioning

Für die meisten Network Engineers stellt das fehlende Verständnis des Neighbor Discovery Protocol (NDP) den grössten Stolperstein dar, wenn sie IPv6 deployen. Viele Unterschiede von IPv6 zu IPv4 stammen aus diesem Protokoll. In diesem Workshop wird das NDP genauer unter die Lupe genommen. Ebenfalls wird aufgezeigt, wie NDP in Provisioning-Systemen funktioniert – darunter SLAAC, DHCPv6 (stateful & stateless) sowie DHCPv6-PD. 

Workshop mit Mukom Tamon, Head Capacity Development, AFRINIC
Datum: 15. Juni 2016, 9 – 17 Uhr, Garantierte Durchführung
Ort: Digicomp Zürich
Preis: CHF 880.–
Hands-on-Workshop am eigenen Laptop

Maximale Teilnehmeranzahl: 16 Personen 


Postconference Workshop: Hacking IPv6 Networks – with Hands-on Lab

Im Postconference Workshop erlangen Sie ein vertieftes Verständnis der IPv6 Security, sodass Sie die Auswirkungen von IPv6 auf die Security produktiver Systeme evaluieren und abschwächen können. In diesem Hands-on Übungsworkshop lernen Sie zahlreiche Open-Source-Tools kennen, mit denen Sie die Sicherheit Ihrer IPv6-Netzwerke evaluieren können. Ebenfalls werden Sie in einer Testumgebung Techniken anwenden, um Attacken und andere Sicherheitsrisiken abwehren zu können. 

Workshop mit Fernando Gont, Security Consultant, SI6 Networks
Datum: 17. Juni 2016, 9 – 17 Uhr, Garantierte Durchführung
Ort: Digicomp Zürich
Preis: CHF 880.–
Hands-on-Workshop, Arbeiten am eigenen Laptop. Bitte beachten Sie die genauen Systemvoraussetzungen in der Ausschreibung.

Maximale Teilnehmeranzahl: 20 Personen


Digicomp ist Sponsor der IPv6 Business Conference. Sie profitieren von CHF 100.– Preisvorteil:

  • Hier klicken: www.ipv6conference.ch/register/
  • Anzahl Tickets auswählen
  • Bei «Click here to enter a promotion code» den Code «Digicomp-Discount» eingeben

Gilt für Tickets und Ticketkombinationen, die die Konferenz beinhalten, exkl. VIP.


Mukom Tamon

Mukom Tamon ist Head of Capacity Development beim African Network Information Center AFRINIC. Er entwickelte und betreut das AFRINIC IPv6 Trainingsprogramm und unterrichtete mehr als 2000 Networking Professionals in über 45 Ländern. Ebenfalls entwickelte er den AFRINIC Kurs «IPv6 Strategy & Planning» für Entscheidungsträger.

Mukom bloggt regelmässig über IPv6, ist der Hauptautor des Forums «IPv6 for Systems Engineers» und das Initiant hinter der IPv6 Testplattform certi6.io – eine von nur 12 IPv6 Forum Certified (Gold) Certifications weltweit.


Fernando Gont

Fernando Gont ist Security-Spezialist für Datenübertragungsprotokolle und arbeitet für private und staatliche Organisationen. Als Teil seiner Arbeit schrieb er eine Reihe von Dokumentationen mit Empfehlungen für Network Engineers bezüglich der Implementation der TCP/IP Protocol Suite und hat das erste umfassende Security Assessment der IPv6 Protocol Suite durchgeführt. Neben seiner Arbeit ist Fernando ein Mitglied des Centro de Estudios de Informatica (CEDI) an der Universidad Tecnológica Nacional/Facultad Regional Haedo (UTN/FRH) in Argentinien, wo er im Bereich Internet Engineering tätig ist.

Über den Autor

Raphael Geiger